Seltene große Vase

Koloman Moser

Wien 1868 - 1918 Wien

Seltene große Vase

Entwurf der Form Koloman Moser

Ausführung Johann Lötz Witwe, Klostermühle, für E. Bakalowits, Söhne, Wien

Gelb-opaler Grund, mit Bändern in Blau und Grün umsponnen, alternierend von oben nach unten mit verzogenen Silberbändern umsponnen, darüber aufgearbeitete unregelmäßige Silbergelbkrösel, modelgeblasen, reduziert und irisiert
Dekor: Cytisus metallic gelb (1902)

H 48,2 cm

*Die gleiche Vase ist Teil der Sammlung des Kunstmuseums Düsseldorf, Inv. Nr. L 1974-12.

Provenienz:

Sammlung Barlach Heuer

Literatur:

vgl. für das Dekor: Jan Mergl, Ernst Ploil und Helmut Ricke, Lötz. Böhmisches Glas 1880 bis 1940, Ostfildern-Ruit 2003, Abb. S. 291, Nr. B 23
vgl. für die Form: Helmut Ricke [u.a.], Lötz: Böhmisches Glas 1880-1940. Bd. 2: Katalog der Musterschnitte, München 1989, Abb. S. 309, Nr. 85/5109