"Tiroler Bauern"

Alfons Walde

Oberndorf 1891 - 1958 Kitzbühel

"Tiroler Bauern"

Sonntag

Öl auf Karton

28,8 x 27,3 cm

Rechts unten signiert: A. Walde
Rückseitig altes Etikett: ALFONS WALDE/ Kitzbühel Tirol Austria/ Titel des Bildes:/ Tiroler Bauern/ anno: 1920/ Nr.

Originalrahmen
Das Gemälde ist im Alfons Walde-Werksarchiv unter der Nummer D-FI-35 I verzeichnet.
Gutachten und Bestätigung der Echtheit von Michael Walde Berger, Wien, vom 7. Oktober 2021 ist vorhanden.

Provenienz:

Privatsammlung, Wien

Literatur:

vgl. Gert Ammann, Alfons Walde 1891-1958, Innsbruck-Wien 2001, Abb. S. 238 ff.

"Tiroler Bauern, Sonntag“ repräsentiert ein für Alfons Walde typisches Werk. Das im Jahr 1920 entstandene Gemälde zeigt das dörfliche Leben am Lande. Drei kräftige Männer im Vordergrund füllen beinahe die ganze Bildraumhöhe aus. Die Bildkomposition wird links im Hintergrund durch die Darstellung einer Bäuerin abgeschlossen, was dem gesamten Werk mehr Tiefe und Harmonie verleiht. Es sind keine individuellen Züge zu erkennen, die Gesichter sind grob skizziert wiedergegeben, wodurch ihnen eine gewisse Anonymität verliehen wird. Das Bild wirkt wie eine Momentaufnahme, ein Augenblick, den der Künstler einfing, ohne dabei eine bestimmte Person kenntlich zu machen. Die Bauern sind im Einklang mit ihrer Umgebung, sie verschmelzen förmlich mit ihrem szenischen Umfeld, in diesem Fall vermutlich ein Dorfplatz. Bei der Farbkomposition beschränkte sich Walde hierauf Naturfarben, die sich durch das Zusammenspiel von hell und dunkel gegenseitig hervorheben und unterstützen.